Deshalb ist Abnehmen so wichtig für dich

Tausende Frauen befinden sich im Kampf mit ihrem Gewicht. Sie versuchen krampfhaft abzunehmen, dünner zu werden oder ihr aktuelles Gewicht zu halten. Vielleicht bist du eine dieser Frauen oder Männer? Ich denke, dass das Ziel „abnehmen“ nur ein Vorwand ist. Angenommen, wir reisen 8 Monate in die Zukunft und du hast 5-10 Kilo verloren. Was ist dann anders?

Fallen dir Dinge ein wie:

  • Ich fühle mich besser, ich habe ein positiveres Körpergefühl
  • ich bin glücklich
  • ich bin selbstbewusster
  • ich habe eine bessere Figur
  • ich traue mir mehr zu
  • ich trage Kleidung, die mir wirklich gefällt oder
  • ich fühle mich sexy & hübsch.

Wenn dir solche Dinge einfallen, sehnst dich nach den Dingen, die du mit abnehmen verbindest. Eigenschaften, die wir Menschen zuschreiben, die eine gute Figur haben oder halt eben dünn sind.

Im Gegenzug verurteilen wir Personen mit einem höheren Gewicht. Stärkere Menschen (so die Vorurteile) sehen nicht so hübsch aus, sie können sich nicht gut bewegen oder sind weniger beliebt. Sie sind die Lustigen, die „besten FreundInnen“, die lieben „NachbarInnen“ aber nicht die potentiellen PartnerInnen. Ist es nicht das, was uns tagtäglich vermittelt wird?

Viele Frauen glauben, wenn sie Abnehmen würden, dürften Sie die gleichen Eigenschaften und Fähigkeiten genießen, wie das dünne Frauen (scheinbar) tun. Klar, kannst du abnehmen ABER das Abnehmen wird dich nicht verändern. Es ist eine Fassade. Wenn du abnimmst, wird sich dein Körper verändern aber er wird nicht so aussehen, wie das verzerrte, unrealistische Bild das du von deinem Ideal-Ich im Kopf hast. Ich kann beispielsweise aus mir durch Abnehmen keine Heidi Klum machen. Ich werde nie ihre langen Beine, schlanken Beine oder die Form ihres Gesichtes haben. Genau so wenig werde ich so aussehen wie sie, wenn ich mir ihre Frisur nachstellen lasse. Deine Persönlichkeit oder deine Selbstkritik werden sich nicht verändern. Entweder das Abnehmen geht immer weiter oder aber du nimmst irgendwann zu und stehst mit der gleichen Selbstkritik da.

Diese ständige Selbstoptimierung in unserer Gesellschaft bringt Frauen und Männer an die Grenzen ihres Selbstwertes. Fast alle Frauen, mit denen ich arbeite, können nicht gerade behaupten, dass sie vor Selbstwert strotzen. Sie stellen sich und ihre Bedürfnisse in den Hintergrund und diejenigen der Anderen in den Vordergrund. Tun alles Mögliche für Andere und erhalten dann nicht die Wertschätzung und das „Danke“, das sie sich erhoffen. Sie werden verletzt und das Essen ist ein Ventil. Solange bis die nächste Diät beginnt. Die Vorstellung abzunehmen, ist wie ein Bild, dass endlich ein Ende verspricht. Wie ist es bei dir?

WAS WILLST DU WIRKLICH?

Ich höre oft die Aussage „Wenn ich dünn bin dann, …“ Warum wartest du darauf 3 kg weniger zu haben, um in den langersehnten Wellness-Urlaub zu fahren? Warum wartest du bis du 5kg abgenommen hast, bis du dir erlaubst, dieses eine Kleid, diesen einen teuren Blazer zu kaufen? Weil du es dir erst dann wert bist? 5 kg weniger machen aus dir keinen wertvolleren Menschen. Bitte denke daran: Du hast all die Eigenschaften, die du anstrebst schon in dir. Es gibt nichts, was du durch das Abnehmen erst gewinnst.

Was hält dich davon ab, genau JETZT zu beschließen, dass du ein wertvoller Mensch bist?

Datenschutz
Cornelia Fiechtl Ernährungspsychologie, Besitzer: Cornelia Fiechtl (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Cornelia Fiechtl Ernährungspsychologie, Besitzer: Cornelia Fiechtl (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: